B2B-Marketing: Suchmaschinenmarketing nimmt ab, Social Media legt zu, und Email punktet.

B2B-Unternehmen überlegen immer, wie sie ihre Werbebudgets am besten aufteilen können. In den letzten Jahren kehrten viele den traditionellen Taktikten den Rücken und investierten stattdessen zunehmend ins online Marketing. Besonders das SEM, das bezahlte Suchmaschinenmarketing erfreute sich zunehmender Beliebtheit, weil es rasche Resultate und ein hohes ROI versprach. Jetzt scheint der Trend aber ein wenig abzuflauen. Laut der 2012 B2B Marketing Benchmark Studie von Optify , fiel die Anzahl der B2B-Unternehmen, die in SEM-Kampagnen investierten im letzten Jahr jedenfalls um ganze 10%. Das ist umso erstaunlicher, als die Ergebnisse der B2B-SEM-Kampagnen im Schnitt ausgesprochen gut ausgefallen sind.

So soll SEM bei B2B-Unternehmen für 23% der Besucher und 16% der Leads verantwortlich gezeichnet haben. Auch die Konvertierungsraten der Kampagnen sind im letzten Jahr mit einem Durchschnittswert von 3.58% deutlich gestiegen. Allein die Engagementraten, die nach Anzahl der Seitenansicht per Besuch gemessen wurden, sind bei 75% der Unternehmen gefallen. Das ist aber kein schlechtes Zeichen. Schließlich zielen gut aufgesetzte Suchmaschinenkampagnen darauf ab, Besucher rasch in Leads umzuwandeln. Deshalb linken die bezahlen Suchmaschinenwerbungen jetzt auch direkt zu den relevanten Landing-Pages.
Laut Studie, steigerten Google-Werbungen, Content Marketing und Social Media Besucherzahlen bei B2B Webseiten. Allerdings schnitten Social Media, trotz wachsender Beliebtheit, in diesem Bereich am Schwächsten ab. Kampagnen auf den Web 2.0-Plattformen zeichneten lediglich für 5% von Traffic und Leads verantwortlich. Innerhalb dieser 5%, lag ausgerechnet Facebook mit 54% an der Spitze, gefolgt von Twitter mit 34% und LinkedIn mit nur 8%. In Sachen Konvertierung führte Twitter mit 82%. Facebook und LinkedIn kamen jeweils nur auf 9%.
Erstaunlich gut fiel auch die Statistik von Email-Kampagnen im B2B-Bereich aus mit 3,75 Seitenansichten per Besuch und Konvertierungsraten von 2.9%.

Aus der Marketing-Metropole New York:
Yvette Schwerdt

Über y.schwerdt

Yvette Schwerdt ist Expertin für multinationales Marketing mit dem Schwerpunkt Deutschland/Amerika. Sie leitet Made-to-Market, New York. Die Agentur unterstützt Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum bei ihrem USA-Marktauftritt und amerikanische Firmen, die in Deutschland Geschäfte machen. In ihrer absatzwirtschaft-Kolumne, dem "Brief aus Amerika", bringt Yvette Schwerdt aktuelle Beispiele aus dem USA-Marketing.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare zu B2B-Marketing: Suchmaschinenmarketing nimmt ab, Social Media legt zu, und Email punktet.

  1. Pingback: B2B-Marketing: Suchmaschinenmarketing nimmt ab, Social Media legt zu, und … – Absatzwirtschaft | Trafficteam

  2. Pingback: Social Media: Erfolgreich im Mix-Team | KONZEPT4

  3. Pingback: Refined Labs automatisiert TV-Tracking | Suchmaschinen Optimierung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>