Twitter hilft beim Abnehmen

Es wird oft behauptet, dass sich Social Media verarmend auf das gesellschaftliche Miteinander auswirken, weil die elektronische Kommunikation den persönlichen Austausch verdrängt. Neue Studien weisen aber — ganz im Gegenteil — auf einen wichtigen gesellschaftlichen Nutzen der sozialen Netzwerke hin. So haben beispielsweise die Forscher der Arnold School of Public Health herausgefunden, dass Gruppen-Diätprogramme auf Twitter beachtliche Erfolge zeitigen, weil Teilnehmer einander über ihren Fortschritt am Laufenden halten und zum Weitermachen anfeuern.

Die Studie, die im Translational Behavioral Medicine veröffentlicht wurde, folgte sechs Monate lang dem Werdegang von 96 Übergewichtigen. Die Teilnehmer wurden in zwei Gruppen geteilt. Die eine erhielt einen Podcast, mit Informationen zur gesunden Ernährung und Fitnesstipps. Die andere bekam das gleiche Podcast plus zwei mobile Apps, eine Diät und Turn-App und eine Twitter App.

Ergebnis: “Teilnehmer, die Twitter regelmäßig als Teil des mobilen Diätprogramms nutzten, nahmen mehr ab”, erklärte Brie Turner-McGrievy. Tatsächlich habe die Studie gezeigt, so der führende Forscher weiter, daß Teilnehmer für jede zehn Posts eine zusätzliche Gewichtsabnahme von 0.5% verbuchen konnten.

Die Twitter-Diät ist aber nicht die einzige Studie, die auf die positive, gesellschaftliche Wirkung der digitalen Medien hinweist. So erklärte die American Heart Association in einem Statement kürzlich, dass Social Media Plattformen, wie Facebook and Twitter, helfen können das Problem der Kinderfettleibigkeit zu reduzieren. Die Organisation stützte sich bei dieser Aussage auf acht unterschiedliche Untersuchungen, die Social Media gemeinsam mit Diät und Fitnessprogrammen nutzten und zu dem eindeutigen Schluss kamen, dass die digitalen Plattformen im Kampf gegen Übergewicht wertvolle Dienste leisten können.

Ob Facebook, Twitter und Co. uns künftig wohl auch rundherum zu besseren, erfolgreicheren Menschen machen können? Was meinen Sie?

Aus der Marketing-Metropole New York:
Yvette Schwerdt

 

Über y.schwerdt

Yvette Schwerdt ist Expertin für multinationales Marketing mit dem Schwerpunkt Deutschland/Amerika. Sie leitet Made-to-Market, New York. Die Agentur unterstützt Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum bei ihrem USA-Marktauftritt und amerikanische Firmen, die in Deutschland Geschäfte machen. In ihrer absatzwirtschaft-Kolumne, dem "Brief aus Amerika", bringt Yvette Schwerdt aktuelle Beispiele aus dem USA-Marketing.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare zu Twitter hilft beim Abnehmen

  1. Ich bin vollkommen einverstanden mit Ihnen. Social Sites können auf diesen Zweck zu helfen. Wir haben oft von vielen Tipps, Gewichtsverlust verwirrt. Sie liefern das perfekte Abnehmtipps, die uns helfen zu folgen. Danke für den Beitrag.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>