Was Adidas in Amerika falsch gemacht hat, warum es zählt, und was deutsche Unternehmen in den USA daraus lernen können

Einst war Adidas in Amerika die führende Sportschuhmarke. Jetzt rangiert das Unternehmen in den USA auf Platz drei, hinter Nike und Under Armour, beklagt lokale Umsatzrückgänge und blickt besorgt auf einen schwankenden Aktienkurs. Das renommierte Wall Street Journal ist der Entwicklung kürzlich auf den Grund gegangen und kam zu folgendem Schluss: Dem deutschstämmigen Konzern fehlt es an Bezug zu seinem amerikanischen Zielpublikum. Das hat mittlerweile auch Adidas erkannt. „Die Amerikaner haben eine ganz andere Mentalität als die Deutschen“, erklärte kürzlich der neue US-Chef Mark King. Klingt logisch. Weniger logisch klingt für mich, dass er diese Erkenntnis nach jahrelangem Wirken als „Erleuchtung“ bezeichnet.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sex, Lügen und Marketing

Das Marketing litt lange an Imageproblemen. Galt es doch in weiten Kreisen als hohe Kunst der bewussten Blendung. Dann kam das Content Marketing und polierte den angeschlagenen Ruf der Disziplin mächtig auf. Verbraucher erkannten, dass Markeninhalte echten Mehrwert bieten können und taten sie nicht mehr als blanke Täuschmanöver ab. Eine brandneue Kampagne stellt jetzt den hart-erworbenen Imagewandel wieder in Frage. Es handelt sich um die Promotion des neuen Science Fiction-Streifens Ex Machina, der letzten Samstag in Austin anlief.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Marken warten bereits mit Apps für die neue Apple Watch auf

Mittlerweile wissen Sie sicher schon alles, was es über die neue Apple Uhr zu wissen gibt. Wie teuer sie ist, und wie cool…. was sie alles kann, wie sie aussieht, und wie komplex, ihre Handhabung zu sein scheint. Aber wissen Sie auch, dass jede Menge findiger Unternehmen bereits eigene Apps für das Tech-Geschmeide entwickelt und groß angekündigt haben? Und das obschon die Uhr erst am 24. April in die Geschäfte kommt.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die jüngste Internetsensation und fünf Lehren fürs Marketing  

Eigentlich begann alles ganz harmlos. Ein paar junge Mädchen konnten sich einfach nicht über die Farbe eines Kleides auf einem Foto einigen. Also postete eine von ihnen das strittige Bild auf Tumblr und bat um öffentliche Stellungnahme. Was dann passierte, wissen Sie wohl mittlerweile auch. Die Tumblr-Sphere explodierte, BuzzFeed mischte bald kräftig mit, und letzten Freitag war #thedress dann auf internationaler Ebene das meist-diskutierte Thema. Nicht Gesundheit, nicht Wirtschaft, nicht Politik, nicht Ökologie, nein das Kleid war es, das Milliarden User engagierte und einen Internet-Crash zu verursachen drohte. Gut, viele von uns blickten ein wenig unverständig auf diesen bizarren Weltrekord. Jetzt wird es aber Zeit, einige aktuellen Lehren für das Marketing aus diesem Fallbeispiel zu ziehen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Warum Storytelling nicht der Zaubertrick im Content Marketing ist  

Wissen Sie, wie lange sich Goldfische konzentrieren können? Ganze neun Sekunden lang. Kurz, finden Sie? Im Vergleich zu uns Menschen ist es ausgesprochen beachtlich. Denn unsere Aufmerksamkeitsspanne beträgt heute im Schnitt nur acht Sekunden, ein Drittel weniger als vor fünfzehn Jahren. All diese erstaunlichen Statistiken hat das Statistic Brain Institute kürzlich ermittelt. Die traurige Entwicklung ist nicht weiter erstaunlich, wenn man bedenkt, dass wir, getrieben vom menschlichen Power-Motor Neugierde, heute ständig auf die Impulse unserer Smartphones, Social Media-Seiten und mobile Apps achten. Marketingexperten sprechen denn auch händeringend von der “Attention Economy”, einem Umfeld in dem es in erster Linie gilt, die Aufmerksamkeit des Verbrauchers zu gewinnen und zu halten. Wie das am besten gelingen kann, bringt Jonathan Gottschall in seinem Buch The Storytelling Animal auf den Punkt. “Das menschliche Gehirn gibt dem Sog einer Story hilflos nach”, schreibt der Autor da.  Aber sind gut-erzählte Stories wirklich das Um und Auf aufmerksamkeitshaschender Marketer? Ich meine, nicht unbedingt: Und als Beweis will ich ihnen von einer neuen Kampagne erzählen.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Das beste Timing für diverse Social Media Posts

Sie kennen das vielleicht: Sie posten einen wirklich aufregenden Status auf Facebook, eine tolle Story auf ihrem Unternehmensblog, oder eine sensationelle News auf Twitter. Trotzdem verpuffen Ihre Inhalte verpuffen weitgehend unbeachtet in der Cyberstratosphere. Sie zerbrechen sich dann den Kopf, was sie wohl falsch gemacht haben. Das Problem liegt aber häufig nicht an der Qualität Ihres Inputs, sondern am Zeitpunkt Ihrer Veröffentlichung. Diverse namhafte Institute haben es sich neulich zur Aufgabe gemacht, die populärsten und die wirkungsvollsten Zeiten für Social Media-Posts zu eruieren und zu vergleichen. Das Ergebnis ihrer Untersuchungen finden Sie nachstehend.

Social Media Timing
Beliebteste Zeit Wirkungsstärkste Zeit
Tageszeit Wochentag Tageszeit Wochentag
Instagram 13 – 14 Uhr Donnerstag 8 – 9 Uhr Montag
Email 11 –12 Uhr Donnerstag 14 – 17 Uhr Donnerstag
Facebook 12 – 13 Uhr Donnerstag 24 – 13 Uhr Sonntag
Twitter 12– 13 Uhr Donnerstag 22 – 23 Uhr Sonntag
Blogs 11– 12 Uhr Dienstag & Donnerstag 24– 13 Uhr Samstag

 

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Böses Internet. Böse Nutzer?

Dass Nutzer heute aktiv in den Marketingprozess einbezogen werden sollten, ist bekannt; dass die Praxis Risiken birgt, natürlich auch. Aktuelles Beispiel: Der jüngste Coca Cola-Gawker-Zoff. Der Getränkegigant hatte neulich beim Superbowl nachstehende Werbung geschaltet. Sie sollte allgemein guten Willen verbreiten, der permanenten Negativität im Internet den Garaus machen und Cyber-Hass in Cyber-Spaß verwandeln. Diesem löblichen Vorhaben wollte Coca Cola dann auch in einer Social Media-Kampagne die nötige Reichweite verschaffen. Das ging eine Zeitlang gut. Dann folgte Drama.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die besten Strategien [und die schlechteste Taktik] im globalen Marketing  

atlas-62742_640Neulich geschah es wieder. Ein deutscher Fachbeitrag von mir wurde wortgetreu ins Englische übersetzt, und das Resultat fiel bescheiden aus. An der Grammatik und Wortwahl lag es nicht. Hier war ordentlich gearbeitet worden. „Ordentlich“ wird den meisten Inhalten, sofern sie nicht rein-technischer Natur sind, aber leider nicht gerecht. Sie verlieren ihren Charakter, ihren Witz und ihren Charme. So weit, so schlecht. Noch schlechter ist es aber, wenn Texte bei der Übersetzung ihre Wirkungskraft einbüßen. Das geschieht im globalen Marketing öfter als vielen lieb ist — nämlich immer dann, wenn Botschaften nicht marktgerecht angepasst werden. Eine neue Studie versuchte dem Problem jetzt auf den Grund zu gehen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die drei neuesten viralen Marketinghits, und was wir aus ihnen lernen können

Es hätte der Sturm des Jahrhunderts werden sollen, und New Yorker gingen vorsichtshalber umgehend auf Tauchstation. Nichts ging mehr, nicht die Busse, nicht die Subways, und schon gar nicht die PKWs, die mit Androhung großer Bußgelder blitzartig von den Straßen verschwanden. Dann kam erstens alles anders, und zweitens als man dachte. Nachstehendes Bild zeigt, wie es uns, hier in der City, tatsächlich ergangen ist. Warum ich Ihnen das erzähle? Weil ich heute eine Lanze für die Einbeziehung brandaktueller Themen im modernen Marketing brechen möchte.

IMG_0642

 

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Wahrheit über Pinterest

Auf Pinterest hielten sie seit jeher große Stücke. Die meisten Social Media-Marketingexperten sagten der virtuellen Pinnwand-Plattform von Anfang an Traum-ROIs voraus. Sie scheinen sich diesbezüglich – zumindest bislang — geirrt zu haben. “Unternehmen können auf Pinterest kaum punkten”, meinte Nate Elliott in einem aktuellen Bericht. Laut dem Forrester-Analysten würden nur knapp die Hälfte aller führenden Marken überhaupt eine Präsenz auf der Plattform unterhalten. Und jene, die sich die Mühe machten, zeitigten wenig Erfolg damit. Die Anzahl der Fans und ihre Interaktion mit der Marke würden meist zu wünschen übrig lassen. Coca Cola, etwa, hat weniger als 5.000 Follower, und die Marken-Pins werden im Schnitt nicht öfter als 11 Mal weitergeleitet.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 10 Kommentare