Wie man hartnäckige politische Gegner zum Nachdenken bringt

Im politischen Marketing geht es darum, Menschen von der Überlegenheit einer gewissen Causa oder einer bestimmten Person zu überzeugen. Das ist schon diffizil genug. Noch schwieriger wird es, wenn man eingefleischte Andersdenkende umzustimmen sucht. Aktuelles Beispiel: Der gegenwärtige Gaza-Konflikt, bei dem Beobachter offenbar immer hartnäckiger an ihrer Sichtweise festhalten. Zwar bemühen sich Marketingexperten redlich, mit konventionellen Kampagnen zu punkten. So warten beispielsweise führende israelische Agenturen mit nachstehenden, visuell-untermalten Botschaften auf. Klar, sie finden bei Anhängern Gefallen. Ob sie aber auch Opponenten zum Nachdenken bringen, bleibt fraglich. Größere Erfolgschance verspricht eine Taktik, die kürzlich von der Tel-Aviv Universität enthüllt wurde. Anstatt auf Didaktik, setzt sie auf extreme Zustimmung.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Facebook: Megaerfolg mit mobiler Werbung

Vor zwei Jahren hatte ihn die Businesswelt fast abgeschrieben. Dem blutjungen Megamilliardär, Mark Zuckerberg, schien kurz nach dem missratenen IPO von Facebook, die Luft auszugehen. “Der Crash wird kommen. Und Facebook, der vermeintliche Weltveränderer, der in Wirklichkeit nichts weiter ist, als ein Werbungs-getriebener Site, wird mit allen anderen untergehen”, schrieb damals Michael Wolff. Das Web als profitables Werbemedium sei ein Trugschluss, der sich nicht länger ignorieren ließe, so der Medienexperte weiter. Zuckerberg blieb angesichts dieser düsteren Prognosen ungerührt optimistisch. Wie sich herausstellt, mit gutem Grund. Heute steht die Facebook-Aktie auf einem Rekordhoch. Der Grund: Facebook hat herausgefunden, wie man im mobilen Umfeld Geld verdient.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Big Data versus Bauch: Raten Sie mal, wer gewinnt!             

Im Zeitalter von Big Data werden Geschäftsentscheidungen rationell und analytisch entschieden. Möchte man meinen. Stimmt aber offenbar nicht! Wie eine neue Studie von Fortune Knowledge Group und gyro kürzlich ermittelt hat, überwiegen subjektive Faktoren, wie Firmenkultur, Unternehmenswerte, tja und hauptsächlich Instinkt.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Social Media mitverantwortlich für das Aussterben der Großkaufhäuser

Lange galten sie als zuverlässige Publikumsmagneten, die amerikanischen Shopping Malls, die Geschäfte, Restaurants und Vergnügungsstätten aller Art in einem imposanten Betonbau am Stadtrand vereinten und Verbraucher aus nah und fern mit Einkaufskomfort und Riesenparkplätzen anlockten. Jetzt sind die ehemaligen Stars aber vom Aussterben bedroht. Bestehende Malls werden immer weniger frequentiert; neue kommen kaum noch hinzu. Das Aussterben der Malls verändert aber nicht nur das geografische Gepräge, es deutet vor allem auch auf eine fundamentale Veränderung im Verbraucherverhalten hin.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 8 Kommentare

Kein Mensch sucht bewusst eine emotionale Bindung zu einer Marke!

Dass es vor allem Emotionen sind, die menschliche Entscheidungen beeinflussen, ist hinlänglich bekannt. Aber dass diese Emotionen im Unterbewusstsein getriggert und erst im Nachhinein rationalisiert werden, scheinen nur die wenigsten Werbungstreibenden zu wissen. “Emotionen”, schreibt Douglas van Praet im Fast Magazine haben nicht die Funktion unser Herz zu erwärmen. Sie sind vielmehr unterbewusste Prozesse, die auf bestimmte Stimuli reagieren, uns vor Gefahren schützen und hin zu Chancen treiben.” Tatsache sei, so der Autor von “Unconscious Branding: How Neuroscience Can Empower (and Inspire) Marketing”, dass kein Mensch eine emotionale Bindung zu einer Marke suche. Im Gegenteil. Marken würden zunächst einmal mit Skepsis beäugt. Allerdings ließen sich Menschen auch gefühlsmäßig auf eine Marke ein, wenn diese es verstünde, die richtigen Stimuli zu setzen. Wie? Etwa mit folgenden Mitteln. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Native Advertising: viel diskutiert und [noch] wenig verstanden

Native Advertising konnte sich als Parade-Modewort unserer Branche in letzter Zeit einen Namen machen. Kein Wunder: Hat doch kein Geringerer als J.P Morgan versichert, die Disziplin würde noch in 2014 den Standard für mobile Werbung setzen und rasch auch andere digitale Kanäle erobern. Eine Vorhersage, die eMarketer denn auch alsbald mit Zahlen zu untermauern wusste. 2,85 Milliarden Dollar, so der Marktforscher, würden Unternehmen in diesem Jahr in Native Advertising investieren. Klang bestechend. Allein, die Realität sieht ein wenig anders aus. De facto scheint sich die Taktik nämlich erst zögerlich durchzusetzen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Was im Content Marketing jetzt zählt? Interaktivität!

Unternehmen setzten zunehmend auf Content Marketing, weil sie erkannt haben dass man mit dieser Taktik Verbraucher während des gesamten Kaufprozesses am wirkungsvollsten beeinflussen kann. Zu diesem Ergebnis kam jedenfalls eine neue Studie von Demand Metric mit dem Titel Lead Generation Benchmark Report for 2014. Allerdings stimmt die rasant wachsende Inhaltslawine bedenklich, weil sie Konsumenten doch merkbar strapaziert und immer mehr „abschalten“ lässt. Marketing-Experten suchen deshalb fieberhaft nach neuen Inhaltsformaten, mit denen sie ihre Kunden engagieren können. Dabei stellt sich heraus: Im Content Marketing punktet heute die Interaktivät.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Von der Akquise zum Kundendienst: Social Media-Marketing im Wandel

Social Media zeitigen im Marketing offenbar enttäuschende Resultate. Zu diesem Ergebnisse gelangte jedenfalls eine aktuelle Gallup-Umfrage bei 18.000 amerikanischen Verbrauchern. 62% der Befragten gaben an, Social Media-Kampagnen hätten keinerlei Einfluss auf ihre Kaufentscheidungen. Weitere 30% hielten den Einfluss für minimal. Viele Menschen, so Gallup, würden Werbungen auf Facebook und Twitter automatisch ausblenden. Haben US-Firmen im Vorjahr also ihre nicht unbeträchtlichen Social Media Investition leichtsinnig verpulvert? Und hat sich Social Media Marketing damit als wertlos entpuppt? Natürlich nicht. Allerdings scheinen Social Media im Marketing eine neue Rolle einzunehmen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 4 Kommentare

Mit Wahrheit, Witz und Wortgewalt: Wie Walmart einen Killerartikel in der New York Times in einen viralen PR-Knüller verwandelte

Ein spektakulärer Verriss in einer populären Tageszeitung – das wäre für die meisten Retailer ein regelrechter PR-Alptraum. Sie würden sofort auf Krisenmodus schalten, und fieberhaft überlegen, wie sie die Peinlichkeit am besten totschweigen beziehungsweise am raschesten aus der Welt schaffen könnten. Walmart reagierte genau umgekehrt. Als Timothy Egan in der New York Times kürzlich scharfe Kritik am Einzelhandelsriesen übte und von den „erniedrigenden“ Löhnen der 2,2 Millionen Mitarbeiter sprach, sorgte Walmart für eine virale Verbreitung des feindseligen Textes. Mit einigen, wohlplatzierten Anmerkungen, wohlgemerkt!

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

#BringBackOurBoys: Vom Krieg um ein Hashtag und dem Sieg einer Hoffnung

http://thenypost.files.wordpress.com/2014/06/israel14.jpg?w=300 Wenn Sie mit mir auf Facebook folgen, wissen Sie, dass mich dieser Tage ein Thema beschäftigt. Es geht um drei Jungs: Eyal Yifrach (19), Gilad Shaer (16) und Naphtali Frenkel (16). Die drei Teenager aus Israel wurden vergangenen Donnerstag am Heimweg von der Schule von arabischen Terroristen, vermutlich Mitgliedern der Hamas, entführt. Einer konnte über sein Handy noch einen Notruf an die israelische Polizei abschicken. Danach Funkstille. Seit nunmehr über 4 Tagen, 100 Stunden, 6.000 Minuten, sind Eyal, Gilad und Naphtali in den Händen ihrer Peiniger. Ob sie essen, schlafen, einander trösten dürfen? Ob man sie schlägt, foltert, am Leben lässt? All diese Fragen lassen mich nicht ruhen. Klar, der Fall tangiert mich ganz persönlich. Als Mutter, als Jüdin und als Israel-Fan. Er lässt mich aber auch menschlich nicht los. Glücklicherweise stehe ich nicht allein.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar