Spendenverweigerer? Spaßverderber? Weder noch! Die #ALSIceBucketChallenge und ihr Erfolgsgeheimnis

Marketingexperten überlegen immer wieder, wie sie einen viralen Hit landen können. Viele schwören auf Promis und Humor. Zu Unrecht, wie Statistiken und Messungen, mittlerweile deutlich machen. Allein bei der neuesten Eiskübel-Herausforderung der Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)-Forschung, besser bekannt unter dem Hashtag #ALSIceBucketChallenge, scheinen die beiden Faktoren dennoch zu einem beispiellosen Erfolg beigetragen zu haben.


Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Lucky goes eCommerce. Weitere Glückspilze dürften folgen.

lucky.jpg

Die digitale Revolution ging gar unsanft mit Zeitschriften um. Viele fegte sie einfach gnadenlos vom Markt, anderen verpasste sie ein blaues Auge. Selbst die Shopping-Bibel Lucky, die sich lange wacker hatte halten können, kämpft letztens ums Überleben. Die Werbeeinnahmen des Conde Nast-Titels sind dieses Jahr wieder um 14% gefallen. Jetzt hat sich der Mutterverlag aber eine ungewöhnliche Lösung für das in Bedrängnis geratene Blatt einfallen lassen. Die Print- und Digital-Komponenten von Lucky werden mit der eCommerce-Plattform von BeachMint zusammengeführt und in ein eigenständiges Unternehmen integriert. Aber 2015 können Leser dann alles, was sie in der Zeitschrift sehen, auch direkt bei Lucky kaufen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Trackvertising: der perfekte Mix von Marke und Musik  

Jetzt ist es offiziell: Activia hat Volkswagen in Sachen Videomarketing-Erfolg am Dienstag morgen den Rang abgelaufen. Der VW-“Super Bowl”-Spot “The Force” hatte in fast zwei Jahre lang den ersten Platz gehalten und wurde bis dato laut Unruly Media über Facebook, Twitter und Konsorten knapp 5,3 Millionen Mal geteilt. Der neue Spot der Joghurtmarke, der eigens für die Fußballweltmeisterschaft kreiert wurde, kommt bereits auf knapp 5,7 Millionen Shares. Bei den Ansichten fällt der Vergleich noch wesentlich günstiger für Activia aus. Der VW-Spot wurde 60 Millionen Mal, das Activia-Video 275 Millionen Mal gesichtet. Beobachter fragen sich natürlich, worauf dieser sensationelle virale Videoerfolg zurückzuführen ist. Die Antwort: Trackvertising.


Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wie man hartnäckige politische Gegner zum Nachdenken bringt

Im politischen Marketing geht es darum, Menschen von der Überlegenheit einer gewissen Causa oder einer bestimmten Person zu überzeugen. Das ist schon diffizil genug. Noch schwieriger wird es, wenn man eingefleischte Andersdenkende umzustimmen sucht. Aktuelles Beispiel: Der gegenwärtige Gaza-Konflikt, bei dem Beobachter offenbar immer hartnäckiger an ihrer Sichtweise festhalten. Zwar bemühen sich Marketingexperten redlich, mit konventionellen Kampagnen zu punkten. So warten beispielsweise führende israelische Agenturen mit nachstehenden, visuell-untermalten Botschaften auf. Klar, sie finden bei Anhängern Gefallen. Ob sie aber auch Opponenten zum Nachdenken bringen, bleibt fraglich. Größere Erfolgschance verspricht eine Taktik, die kürzlich von der Tel-Aviv Universität enthüllt wurde. Anstatt auf Didaktik, setzt sie auf extreme Zustimmung.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Facebook: Megaerfolg mit mobiler Werbung

Vor zwei Jahren hatte ihn die Businesswelt fast abgeschrieben. Dem blutjungen Megamilliardär, Mark Zuckerberg, schien kurz nach dem missratenen IPO von Facebook, die Luft auszugehen. “Der Crash wird kommen. Und Facebook, der vermeintliche Weltveränderer, der in Wirklichkeit nichts weiter ist, als ein Werbungs-getriebener Site, wird mit allen anderen untergehen”, schrieb damals Michael Wolff. Das Web als profitables Werbemedium sei ein Trugschluss, der sich nicht länger ignorieren ließe, so der Medienexperte weiter. Zuckerberg blieb angesichts dieser düsteren Prognosen ungerührt optimistisch. Wie sich herausstellt, mit gutem Grund. Heute steht die Facebook-Aktie auf einem Rekordhoch. Der Grund: Facebook hat herausgefunden, wie man im mobilen Umfeld Geld verdient.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Big Data versus Bauch: Raten Sie mal, wer gewinnt!             

Im Zeitalter von Big Data werden Geschäftsentscheidungen rationell und analytisch entschieden. Möchte man meinen. Stimmt aber offenbar nicht! Wie eine neue Studie von Fortune Knowledge Group und gyro kürzlich ermittelt hat, überwiegen subjektive Faktoren, wie Firmenkultur, Unternehmenswerte, tja und hauptsächlich Instinkt.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Social Media mitverantwortlich für das Aussterben der Großkaufhäuser

Lange galten sie als zuverlässige Publikumsmagneten, die amerikanischen Shopping Malls, die Geschäfte, Restaurants und Vergnügungsstätten aller Art in einem imposanten Betonbau am Stadtrand vereinten und Verbraucher aus nah und fern mit Einkaufskomfort und Riesenparkplätzen anlockten. Jetzt sind die ehemaligen Stars aber vom Aussterben bedroht. Bestehende Malls werden immer weniger frequentiert; neue kommen kaum noch hinzu. Das Aussterben der Malls verändert aber nicht nur das geografische Gepräge, es deutet vor allem auch auf eine fundamentale Veränderung im Verbraucherverhalten hin.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 8 Kommentare

Kein Mensch sucht bewusst eine emotionale Bindung zu einer Marke!

Dass es vor allem Emotionen sind, die menschliche Entscheidungen beeinflussen, ist hinlänglich bekannt. Aber dass diese Emotionen im Unterbewusstsein getriggert und erst im Nachhinein rationalisiert werden, scheinen nur die wenigsten Werbungstreibenden zu wissen. “Emotionen”, schreibt Douglas van Praet im Fast Magazine haben nicht die Funktion unser Herz zu erwärmen. Sie sind vielmehr unterbewusste Prozesse, die auf bestimmte Stimuli reagieren, uns vor Gefahren schützen und hin zu Chancen treiben.” Tatsache sei, so der Autor von “Unconscious Branding: How Neuroscience Can Empower (and Inspire) Marketing”, dass kein Mensch eine emotionale Bindung zu einer Marke suche. Im Gegenteil. Marken würden zunächst einmal mit Skepsis beäugt. Allerdings ließen sich Menschen auch gefühlsmäßig auf eine Marke ein, wenn diese es verstünde, die richtigen Stimuli zu setzen. Wie? Etwa mit folgenden Mitteln. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Native Advertising: viel diskutiert und [noch] wenig verstanden

Native Advertising konnte sich als Parade-Modewort unserer Branche in letzter Zeit einen Namen machen. Kein Wunder: Hat doch kein Geringerer als J.P Morgan versichert, die Disziplin würde noch in 2014 den Standard für mobile Werbung setzen und rasch auch andere digitale Kanäle erobern. Eine Vorhersage, die eMarketer denn auch alsbald mit Zahlen zu untermauern wusste. 2,85 Milliarden Dollar, so der Marktforscher, würden Unternehmen in diesem Jahr in Native Advertising investieren. Klang bestechend. Allein, die Realität sieht ein wenig anders aus. De facto scheint sich die Taktik nämlich erst zögerlich durchzusetzen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Was im Content Marketing jetzt zählt? Interaktivität!

Unternehmen setzten zunehmend auf Content Marketing, weil sie erkannt haben dass man mit dieser Taktik Verbraucher während des gesamten Kaufprozesses am wirkungsvollsten beeinflussen kann. Zu diesem Ergebnis kam jedenfalls eine neue Studie von Demand Metric mit dem Titel Lead Generation Benchmark Report for 2014. Allerdings stimmt die rasant wachsende Inhaltslawine bedenklich, weil sie Konsumenten doch merkbar strapaziert und immer mehr „abschalten“ lässt. Marketing-Experten suchen deshalb fieberhaft nach neuen Inhaltsformaten, mit denen sie ihre Kunden engagieren können. Dabei stellt sich heraus: Im Content Marketing punktet heute die Interaktivät.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar